Startseite
  Archiv
  Radio...
  Gute Laune Seite
  Menschen.....
  Musik....
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    la.goualante
    kataly
    - mehr Freunde




  Links
   Die Apokalyptischen Reiter
   Ali
   Chris
   Ka
   Meike



Webnews



http://myblog.de/theducky

Gratis bloggen bei
myblog.de





golden future....

vielleicht werd ich ja doch kein Student sondern machs wie dieser Typ aus Schweden hier:

Invalidenrente dank Heavy Metal

Der 42-jährige Roger Tullgren aus dem südschwedischen Hässleholm dürfte der erste Mensch der Welt sein, dem von offizieller Seite zugestanden wird, dass er aufgrund seines Musikgeschmacks arbeitsunfähig ist.

Er konnte vor Gericht in einem psychologischen Gutachten nachweisen, dass es ihm nicht möglich ist, einem regulären Job nachzugehen. Tullgren unterzeichnete ein Dokument, das ihm bescheinigt, dass sein Metal-Lebensstil eine Behinderung darstellt.

"Ich habe ein Formular unterzeichnet, in dem steht 'Roger fühlt sich verpflichtet, seinen Heavy Metal-Lifestyle öffentlich zu zeigen. Dies verschlechtert seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt, daher benötigt er finanzielle Hilfe", plauderte der Heavy-Jünger gegenüber der schwedischen Zeitung The Local. Im vergangenen Jahr besuchte Tullgren eigenen Angaben zufolge über 300 Konzerte und schwänzte des Öfteren seinen Job. Daraufhin verlor er seinen festen Arbeitsplatz.

Nun arbeitet Tullgren nebenher noch als Tellerwäscher. Sein neuer Boss erlaubt ihm sogar, am Arbeitsplatz Musik zu hören. Seine Kutte darf Roger ebenfalls anziehen. Konzertbesuche stehen ihm frei, solange er die verpasste Arbeitszeit nachholt, schreibt die Boulevardseite 20min.ch.

In einem Artikel über den kuriosen Fall meint ein Psychologe: "Ich denke, das ist doch reichlich seltsam. Wenn jemand spielsüchtig ist, versuchen wir ihn zu heilen und nicht, ihn noch zu ermuntern". Was wäre dann die Alternative? Sollte das Arbeitsamt in Hässleholm den Guten etwa in eine Entzugsklinik stecken? Ein schwieriger Fall."

(Artikel von web.de)

Hammer, oder? Die Zunkunft von Hartz IV? Das AUS für die Wehrpflicht? Wovor kann man sich wegen seinem Musikgeschmack in Zukunft noch so drücken? Klausuren? Exen?
Was auch immer kommen mag, MIR steht jedenfalls eine goldene Zukunft ins Haus xD

Aber mal ernsthaft, wie seht ihr das? Meiner Meinung nach (trotz großer Sympathie für den Typ :-D ) ein Unfug sondergleichen.... Der Mann KANN und SOLL was arbeiten für sein Geld. Uns wenns Tellerwaschen ist, solang er sich seine 300 konzerte im Jahr dann erlauben kann. Aber für eine ganz klare Freizeitbeschäftigung vom Staat bezahlt zu werden ist Bullshit.

9.10.07 19:21
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


meike / Website (11.10.07 18:58)
miau... alles klar.ich finds krank.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung